Schlagmann Logo

STRAHLENSCHUTZ

99,7 % WERDEN ABGESCHIRMT

Es gibt gesetzliche Grenzwerte und durchaus verschiedene Meinungen über Strahlenbelastung. Aber jeder Bauherr sollte bereits in der Planungsphase seines Neubaus bedenken, dass in den kommenden Jahren mit einer noch stärkeren Strahlenbelastung zu rechnen ist.

Da ist es gut zu wissen, dass gefüllte POROTON®-Ziegel nur 0,3% der Strahlen durchlassen! Zum Beispiel werden bei einer 36,5 cm dicken POROTON®-T9®-Wand elektromagnetische Wellen mit einer Frequenz von 2000 MHz (Frequenzen des UMTS-Netzes) zu 99,7% abgeschirmt.


Zum Vergleich die Dämpfung anderer Wandbaustoffe:

Stahlbeton (d=16 cm)

Gasbeton
(d= 36,5 cm)

Kalksandstein
(d= 24 cm)

Holzständerbauweise

POROTON®-T9®
90%

70%

70%

kein Widerstand

99,7%



Detaillierte Informationen hierzu:
Strahlenschutzgutachten der TH Neubiberg (PDF)

DAS ORIGINAL

Sitemap