Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG - Projekt Friedberg

Projekt Friedberg

Die Erfolgsgeschichte Effizienzhaus Plus hat gerade erst angefangen. Wir wollen sie fortschreiben, gemeinsam mit unserem Partner aus Raitenhaslach, den Baustoff-Experten der BayWa AG. Bereits im Herbst 2015 war der Spatenstich für das nächste, deutlich größere Projekt: Im Friedberger Ortsteil Hügelshart, etwas östlich von Augsburg gelegen, entsteht eine ganze Siedlung mit Gebäuden, die als Effizienzhaus Plus konzipiert werden. Neun Einfamilienhäuser und vier Doppelhaushälften werden dort ab Frühjahr 2016 gebaut. Wir von Schlagmann sind mit dem „wärmsten“ Ziegel der Welt wieder mit dabei.

In Hügelshart werden die Häuser noch einmal ein ganzes Stück besser sein als in Raitenhaslach und an anderen Standorten des Forschungsprojektes Effizienzhaus Plus. Denn dort können wir aufbauen auf all jene Erkenntnisse, die die wissenschaftliche Auswertung ermöglicht hat.

Mittlerweile ist die Technik schon sehr ausgereift. Das Effizienzhaus Plus funktioniert in der Praxis und kann tatsächlich einiges beitragen, damit die Energiewende auch im Bereich der Gebäude immer weiter umgesetzt wird.
 
Kernfrage ist und bleibt es natürlich, ob ein Effizienzhaus Plus auch wirtschaftlich ist. Das Verhältnis von Investitionskosten und nutzbarem Ertrag muss stimmen. In Hügelshart wird beim Bauen heute schon an morgen gedacht. Die dortigen Effizienzhäuser Plus werden Anforderungen erfüllen, die sich am Horizont erst langsam abzeichnen: Bis 2020 fordert die EU, dass bei allen Neubauten ein Niedrigst-Energiestandard umgesetzt wird. Dann müssen neu errichtete Häuser voraussichtlich dazu in der Lage sein, selbst die Energie zu produzieren, die sie und ihre Bewohner benötigen. Das gelingt den Effizienzhäusern Plus allemal. Sie werden überschüssigen Strom nach einem sonnigen Tag speichern und mithilfe ihres intelligenten Energiemanagements optimal nutzen.

www.effizienzhausplussiedlung.de